Die besten Banken im Vergleich

Tagesgeldkonto-Eröffnung per Post-Ident-Verfahren

Wer sich für ein Tagesgeldkonto interessiert, nutzt vermehrt den Vorteil eines Tagesgeldkonto Vergleichs. Dieser kann ganz einfach und kostenfrei online durchgeführt werden. Mit wenigen Klicks erhält jeder Interessent passende Angebote aufgelistet und kann sich so unkompliziert einen Überblick über mögliche Konten verschaffen, inklusive deren Konditionen. Viele dieser Angebote stammen dabei von sogenannten Direktbanken. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie ohne eigene Filiale auskommen und so u.a. Mietkosten einsparen. Diese Einsparungen können in Form von besonders attraktiven Konditionen an die Kunden weitergegeben werden. Viele Kunden ziehen daher mittlerweile bei der Tagesgeldkonto-Eröffnung eine Direktbank einer klassischen Filialbank vor um so von den günstigeren Konditionen zu profitieren. Beachten muss man als Kunde jedoch bei einer Direktbank, dass Bankgeschäfte die das Konto betreffen, nur telefonisch oder online abgewickelt werden können. Schon die Eröffnung des Kontos erfolgt auf anderem Wege als bei einer örtlichen Filialbank. Statt persönlich in der Filiale vorstellig zu werden, wird bei der Tagesgeldkonto-Eröffnung bei der Direktbank das sogenannte Post-Ident-Verfahren genutzt.

So läuft das Post-Ident-Verfahren bei Bankgeschäften ab

konto2Wer bei einer Bank, ob nun klassische Filialbank oder Direktbank, ein Konto eröffnen möchte, muss sich zweifelsfrei identifizieren können. Dies ruht auf der Tatsache, dass Banken aufgrund des Geldwäschegesetzes dazu verpflichtet sind, ihre Kunden identifizieren zu können. So will man betrügerischen Machenschaften entgegenwirken. Durch das Post-Ident-Verfahren wird sichergestellt, dass Konten nicht in fremdem Namen eröffnet werden. Betrüger hätten es sonst gerade bei Konten bei Direktbanken sehr einfach, würde hier keine ausführliche Identitätsprüfung erfolgen. Für diese muss der Antragsteller sich mit seinem Personalausweis oder Reisepass in eine Postfiliale begeben. Ebenfalls benötigt wird der Post-Ident-Coupon sowie etwaige andere Dokumente, die von der Direktbank per Post zugeschickt werden, sobald die Eröffnung eines Kontos in die Wege geleitet wird. In welche Filiale der Deutschen Post sich der Antragsteller zwecks Post-Ident-Verfahrens begibt, bleibt ihm selbst überlassen.

Das Post-Ident-Verfahren ist im Übrigen für den Antragsteller kostenlos. Viele Menschen nutzen den Vorteil eines Tagesgeldkontos bei einer Direktbank nicht aus, da sie im Zweifel darüber sind, was es mit diesem Post-Ident-Verfahren auf sich hat und ob damit Kosten für sie verbunden sind. Wie oben dargestellt, handelt es sich jedoch um eine völlig legitime Art der Identifikation, die gesetzlich vorgegeben ist und mit keinen Kosten für den Kunden verbunden ist.

Die Chance auf ein günstiges Tagesgeldkonto nutzen

kontovergleichEs gibt also keinen Grund, sich von dem Post-Ident-Verfahren davor abschrecken zu lassen, ein günstiges Tagesgeld Konto bei einer Direktbank zu eröffnen. Es lohnt sich, einmal den Weg in eine nahegelegene Postfiliale auf sich zu nehmen, um fortan die Vorteile des Direktbankings für sich nutzen zu können, egal ob man sich hier für Telefonbanking oder Onlinebanking entscheidet. Auf speziellen Vergleichsportalen lässt sich ein Tagesgeldkonto Vergleich eigens für Direktbanken nutzen. Dieser listet etwa auf, wie hoch die Einlagensicherung ist, welche Kündigungsfristen bestehen, ob es einen garantierten Zins gibt, oder ob Gebühren für die Kontoführung erhoben werden. Statt sich also selbst von Anbieterseite zu Anbieterseite zu klicken, ist ein Vergleich eine gute und zeitsparende Möglichkeit, sich einen Überblick über Zinsen und weitere relevante Faktoren zu verschaffen.